May 17 2016

Familienzuwachs

yeah – ich bin Tante. Aus Datenschutzgründen werden keine weiteren Details genannt 🙂


Jan 20 2013

Geburtstagswochenende

Dieses Wochenende ging wie im Fluge an mir vorüber. Bereits am Freitag trafen wir Vorbereitungen für den runden Geburtstag, den wir am Samstag zu bewirten hatten. Die Brotbeläge für Frischkäse, Avocado-, Tomaten- und Thunfischcreme, Käsespieße und Datteln im Speckmantel bereiteten wir somit am Freitag Abend vor. Continue reading


Dec 21 2011

ich wünsche mir…

Wünsche

  • eine Waschmaschine, die kein Wasser verliert.  Und einen Wäschetrockner… dabei hab ich gar keinen Platz dafür… Und siehe da: Auf quoka hab ich einen Waschtrockner gefunden…. schon betagt, aber er funktioniert… für [ganz günstig]
  • eine Garderobe, die ich mir morgen bei Ikea kaufe
  • einen Servierwagen auf Rollen (also wie so n Beistelltisch) kauf ich mir morgen voraussichtlich auch….

schön, wenn man sich Wünsche selbst erfüllen kann…

Aber das, was man nicht kaufen kann, ist das, was glücklich macht…. Deshalb freue ich mich auf traumhaft schöne Stunden im Kreise von Freunden und meiner Familie zwischen jetzt und dem neuen Jahr…  Wir werden reden, essen, lachen, vielleicht auch mal streiten, in Erinnerungen schwelgen, tanzen, singen, träumen, relaxen….

und ich freu mich drauf….


Oct 16 2010

Hoher Anspruch?? Das sollte doch normal sein!

Ich habe schon des öfteren gemerkt, dass der Anspruch im Leben immer höher wird, wenn man sich mit einem gewissen Mindeststandard umgibt. Das trifft auf so ziemlich jeden Bereich des Lebens zu.

Ich war z.B. in den letzten Jahren von Jungs und Männern umgeben, die anpacken konnten, sich mit Technik, Elektrik, PCs, Handwerk und KfZ auskennen… Personen, die ich zu Familie und Freunden zähle. Ebenso bin ich schon seit Jahren von “meinen” Jungs aus dem Großraum Frankfurt umgeben, die auflegen, produzieren, veranstalten oder sonstwie Musik machen. Ich bin verwöhnt. Mein Standard liegt somit ziemlich hoch.

Dass das ganze sich ebenso auf normale Freundschaften bezieht, merke ich jetzt gerade. Oh man, was vermisse ich meine Freunde… Da ist alles einfach so normal. Ein geben und nehmen, ein füreinander da sein oder eben einfach da sein.  Wie verschieden Menschen doch ticken können und wie schade das ist…, wenn man diese “Freundschaft auf Standard-Niveau” (und ich meine ein hohes Niveau), nicht kennt.

Ich werde doch das ein oder andere mal gefragt, wieso ich so lange Single bin… oder ob ich denn gleich an Beziehung denke, wenn ich jemand interessanten kennenlerne… Natürlich will ich nicht auf Dauer alleine sein. Aber ich will jemanden an meiner Seite haben, für den das alles genauso normal ist, wie für mich. Na klar kann ich nervig sein, fordernd, zeitintensiv… aber hey.. wen das schon am Anfang abschreckt… der kommt auf Dauer eh nicht mit mir klar 😉

Meine “normalsten Freunde der Welt” und meine Familie: Jennie & Oli, Nico, Welf, Steffen, Matthias, Jonathan, Benjamin, Esther, Kirsten, Steve, Schachi, Silke, MAMA, Carsten, Christian, Ilona


Sep 23 2010

Mein Bruder ist KLASSE

Hab ich das schon erwähnt???

Mal abgesehen, dass ich meine Geschwister alle LIEBE…. So anstrengend ihr auch manchmal sein mögt (ich machs euch ja auch vor, wie das geht *g*) – ihr seid die TOLLSTEN..

Es heißt, das Leben bringt in Familien die Menschen zusammen, mit denen man sonst nie etwas zu tun hätte…

Das stimmt… aber ich bin froh drum… 🙂


May 5 2010

Eine Woche voller guter Nachrichten

Ich bin keine Tante (was den Umständen entsprechend das einfachste, wenn auch unerwartetste  Ergebnis war)  UND mein Onkel hat sich bei mir gemeldet, was mich sehr freut.

Die Personen, die das ein oder andere darüber mitbekommen haben, wissen ja, worum es geht.. das muss hier nicht ausführlich berichtet werden…

Ich finds jedenfalls toll 🙂


Mar 12 2010

Wünsche

Gott schenke mir die Fähigkeit, einem Menschen so entgegenzutreten,
als wäre ich nie enttäuscht worden.
Gott schenke mir die Gabe, einem Freund so zur Seite stehen zu können,
wie er es in diesem Moment braucht.
Gott schenke mir den Glauben an das Gute in dieser Welt.
Gott schütze mein Herz.
Es werden Menschen in mein Leben treten, die diese Gaben ausnutzen.
Gott schütze meine Familie und Freunde.
Sie sind das Wertvollste, das das Leben zu bieten hat.


Dec 28 2009

Wir sind Helden…

Mein Bruder Jonathan hat mir letztens erklärt, wie das so läuft:

Das Schicksal, überträgt immer genau soviel auf einen Menschen, wie er ertragen kann. So gesehen sind wir Helden, weil wir sooo viel ertragen dürfen oder müssen.

Mir passiert in der letzten Zeit so oft, dass ich jemanden kennenlerne, den ich wirklich interessant finde. Bevor es aber dazu kommt, diese Person näher kennenzulernen, kommt diese mit einer anderen Person zusammen… Also Jungs… lernt mich kennen.. und ihr findet die Liebe Eures Lebens… (und ich bleib weiterhin allein)

ICH BIN EIN HELD 😉


Dec 23 2009

Frohe Weihnachten!

Durchatmen! *freu* Der Umzug von meiner Freundin ist über die Bühne gegangen. Meine Helden des Alltags sind meine Brüder Steffen und Matthias.  Ihr seid einfach die Besten. An zweiter Stelle stehen Andrea und Sonja, ohne die wir die Kisten und Möbel nicht hätten unterstellen können….

Jetzt bin ich endlich bei meiner Familie im Westerwald…. im schönen verschneiten Westerwald 🙂 … und gehe erstmal schlafen….


Dec 18 2009

Klausuren sind vorbei…. Jippieh

Beim Essen mit den Komilitonen kamen wir auf DIE IDEE für Studenten, die Biologie und Informatik gewählt haben: Bachelorarbeit mit “Der Darm als Kellerautomat” *lach*, Shift und Reduce sowie Transformation verstehen in diesem Zusammenhang sogar Nicht-Informatiker 😉

Abgesehen davon: Die vier Klausuren dieser Woche sind vorbei! Und somit auch das 3. Semester (Theorie) Gleich gehts zu meinem Bruder.. Ich freu mich schon… Nächste Woche dann der Umzug meiner besten Freundin und dann ist Weihnachten… Das ging jetzt so schnell… kaum zu glauben.

Diese Woche hatte ich Besuch von einem guten Freund. Wir waren Abends in Karlsruhe unterwegs. Zur Zeit gastiert in der Postgalerie ein 5-D Kino (also mit 3D Brille, Wassereffekt, Düften und sich bewegenden Sitzen). Top. Wir saßen zu zweit in der Vorstellung. Danach gingen wir noch auf den Weihnachtsmarkt. TOP!

Nach dieser Woche weiß ich, dass ich im nächsten Semester definitiv mehr Nacharbeiten bzw. Vorbereiten muss.. Dann ist das Lernen vor den Klausuren nämlich nur noch ein Wiederholen und somit um einiges stressfreier… Soviel zu den guten Vorsätzen für 2010.

So, aber jetzt erstmal genug… Ich bin raus… URLAUB 🙂

Wünsch Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch!

Mögen Gesundheit, Freude, Ruhe und Gelassenheit Euch auf Euren Wegen ständige Begleiter sein.

Andrea