Aug 11 2014

Stadt Land Bass 2014

Am zweiten Augustwochenende fand das elektronische Open-Air Stadt Land Bass im hessischen Babenhausen statt.
Ich fuhr – leider ohne Begleitung – von Karlsruhe nach Frankfurt, um dann gemeinsam mit meinen Freunden aus Frankfurt auf das Event zu fahren.

Stadt Land Bass 2014

Flyer

Die Wettervorhersage ließ uns im Vorfeld bangen, doch war das Wetter dann auf unserer Seite…

Anreise

mit der Bahn nach Babenhausen

an der Hauptbühne

Babenhausen, Stadt Land Bass 2014, Hauptbühne

 

Nachts landeten wir dann im Tanzhaus West, meinem Lieblingsclub. Erschreckenderweise war dies mein erster Besuch in diesem Jahr. Überrascht war ich von Simons Set. Ich habe wohl mit dem melodischen Stil seines Bruders Chris gerechnet… Aber Nanorausch steht dann doch für harten Sound…

Besonders gefreut hab ich mich an diesem Wochenende über Jennie & Oli, Deniz, Mikel & Cassy, Nico, Steve, Simon, Vivien & Salvo, Micha & Jonny, Thomas und Mario.

img_20140810_054425

Main Frankfurt


Jan 20 2013

Geburtstagswochenende

Dieses Wochenende ging wie im Fluge an mir vorüber. Bereits am Freitag trafen wir Vorbereitungen für den runden Geburtstag, den wir am Samstag zu bewirten hatten. Die Brotbeläge für Frischkäse, Avocado-, Tomaten- und Thunfischcreme, Käsespieße und Datteln im Speckmantel bereiteten wir somit am Freitag Abend vor. Continue reading


May 28 2011

28. Mai – Tag der Zeitreise

ffmTechnoclassics2011

Juhuuuu, es ist mal wieder soweit… Heute Abend feiern wir im Tanzhaus West die “Technoclassics” – diesesmal in der Dorian Gray-Edition. Vor zehn Jahren wurde der Club am Frankfurter Flughafen geschlossen.

Vier der damaligen Residents haben wir verpflichten können. Auf vier Floors geben 17 DJs feinste elektronische Musik zum Besten.

Mal wieder in “heimischen” Hallen und unter Freunden feiern.

Erst war ich ja etwas niedergeschlagen, weil mein Freund jetzt doch nicht mitkommt. Mittlerweile freu ich mich aber und kanns kaum noch erwarten…

Und wie Kai aus dem Forum so passend in seiner Signatur stehen hat:

Wer sich noch ans OMEN erinnern kann, war nie im OMEN… Und ich denke, diese Party wird genauso… Eine Party voller alter und guter Musik, viele Freunde und Bekannte und jede Menge Emotionen, die einfach im Jetzt und Hier ausgelebt werden müssen.

Und ich freu mich drauf….

 

Friend of Toxic-Family.de

Wir mögen die Nacht, ihren Zauber, gepaart mit elektronischer Musik und jeder Menge gemeinschaftlichem Spaß…

 

Hier die Links zur Party:

 


Oct 21 2010

11 Jahre Toxic-Family

Happy Birthday. Toxic-Family wird 11 und wir feiern das ganze am Samstag im Tanzhaus West in Frankfurt.

Ja, Frankfurt. Ich bin aufgeregt und freu mich total auf meine Leute… Morgen gehts direkt nach der Vorlesung auf die Autobahn.Ich bin gespannt – aufgeregt – neugierig – voller Vorfreude. Erst treff ich mich mit Nico und wir besorgen noch alle Kleinigkeiten, die wir für den Aufbau benötigen, dann holen wir Leinwände und Kabel, dann gehts zu Jennie und Oli. Samstag Mittag ist dann der Aufbau, Abends noch das gemütliche Essen und Beisammen sein,.. entweder bei Jennie und Oli im kleinen Kreis – oder im großen Kreis im Eat’n’Art… mal sehen.

Und Abends steigt dann die Party… und wie auf dem Flyer zu sehen mal wieder ein Hammer-LineUp… Die ToFa-Artists… Grille, Steve, Stapfi und GROOVEMAGNET *freu* – Dazu Esspapier… und auch nur eine späte Schicht an der Kasse… passt also 🙂


Aug 3 2010

Ein Wochenende nach meinem Geschmack…

Das war mal wieder ein tolles Wochenende… schön viel unterwegs… Und Menschen getroffen, die ich mag…
Am Freitag war ich mit meinem Bruder J und einem Freund von ihm in der Disco. Mal abgesehen von der Disco wars echt lustig.. 😉 Samstag war ich mit meiner Mom einkaufen, dann daheim frühstücken (Lecker Ei und Frühstücksspeck). Im Anschluss hab ich die 30 Geschenke für Jennie eingepackt, mein Auto beladen und bin ziemlich müde nach Frankfurt geeiert… Dort noch ein paar Vorbereitungen getroffen um dann mit Jennie und jeder Menge Freunde in ihren Geburtstag reinzufeiern…
Gegen 1 Uhr sind Schachi, Nina, Aerok und ich noch auf den Lohrberg gefahren… Party im Garten 😉
Gegen 3 uhr gings dann über die Innenstadt und das Gallus nach Karlsruhe. Nach einer kleinen Irrfahrt hab ich Rico dann am Rappenwört-Bad aufgesammelt… man war ich müde 😉
Samstag erstmal schön ausgeschlafen (da könnt ich mich dran gewöhnen… ), dann zum Griechen in der Kriegstr. und anschließend ins Kino. Am Ticketschalter trafen wir Ayla, die auch mit nem Freund in “Inception” ging…
Die Story von einer “erschaffenen Welt”, die der weitere fiktive Welten erschaffen werden, so dass man irgendwann den Überblick verliert, ist ja nicht neu…
Dennoch hat mir der Film echt gut gefallen. Träume im Traum, um entweder Informationen zu klauen (Extraction) oder Informationen zu pflanzen (Inception)…
Vor und nach dem Kinobesuch war ich nochmal beim IT-Service in der BS… Und wer war nicht da??? Tommy…
So mussten wir dann durch den (zum glück) warmen Regen zurück zum Auto laufen.
Gestern musst ich gegen 11 Uhr dann auch schon los… Erst ein Termin bei DDS in KA, danach in Bruchsal bei GfK. Beides sehr interessante und nette Gespräche. Bin ja echt mal auf das Ende des Projektes gespannt. 🙂
Heut bin ich dann auch wieder im Büro und werte Angebote und Testdaten aus…
Achja… mein CD-Radio ist endlich im Auto eingebaut, das Kofferraumlicht geht wieder, Sicherung ist wieder drin, so dass die Zentralverriegelung und die Alarmanlage wieder richtig gehen… Und starten tut er auch wieder normal… Jeder sollte einen Oli haben 😉 (vielen lieben Dank nochmal an dieser Stelle)
Jetzt geh ich die Tage noch WD40 kaufen, um diverse Stellen mal zu ölen bzw. zu schmieren… Dann sollte auch der Kofferraum nicht mehr klemmen und die Scheibenwischer richtig wischen… Ach, nach neuen Wischblättern wollt ich noch schauen…


Mar 22 2010

Nebenjob und andere Hobbies…

Ja, ich würde meinen Nebenjob definitiv als Hobby bezeichnen… Ich arbeite doch nicht dort, wo es mir keinen Spaß macht.

Seit 2009 bin ich im WayUp/Lollipop in Hainburg im Bistro tätig…

Durch das Pendeln jedes Wochenende von immerhin 150 km einfacher Strecke hat im letzten Semester das Studium arg darunter gelitten. Deshalb habe ich mich nun in Karlsruhe im CO2 beworben… Dort war ich auch gestern Abend und habe mich vorgestellt… Ist schon irgendwie blöd, wenn man sich bewirbt und gleich Einschränkungen angeben muss… Bin ja ab Sommer wieder in Montabaur…

ABER… Sissi vom WayUp meinte gleich “In Montabaur haben wir doch auch ‘ne Disco” – und meinte das Alpenmax… das aber mittlerweile nicht mehr zur Kette von G&T gehört. Allerdings kennt Sie die Geschäftsführerin und laut Homepage suchen sie auch dort Personal.

So wie es aussieht, scheint es also alles zu klappen 🙂

Gestern Abend fand im CO2 der Fox-Tanzkurs statt. Erst lerne ich einen Steffen kennen (den Namen kann ich mir merken – mein Bruder heißt ja auch so) und treffe dann einen 1&1 Kollegen namens Matthias (wie mein anderer Bruder) – im Gespräch finden wir heraus, dass er aus Hanau kommt und früher oft im WayUp/Lollipop feiern war. Er kennt auch Matthias, Sissi und den Sven (Feiermayer)… Die Welt ist ein Dorf…

Ja, schön, wenn alles so reibungslos zu klappen scheint… Aber leider heißt das ja auch, dass ich im Wayup aufhöre… Und das tue ich nur schweren Herzens. Macht mir echt Spaß – und die Kollegen sind einfach klasse… Alle etwas durchgeknallt – inkl. Geschäftsleitung – aber genau das macht es so einzigartig…


Feb 12 2010

Karneval – Fasching – Helau und Alaaf

Ich bin gestern von meinen Kollegen gefragt worden, ob ich eine Schere dabei hätte, um die Krawatten abzuschneiden…. Es sei ja schmutziger Donnerstag…

Da hab ich doch gerade mal gegoogelt,… den Begriff “schmutziger Donnerstag” hab ich letztes Jahr hier in Karlsruhe nämlich das erste mal gehört… bei uns ist wird der Donnerstag “Altweiber-Fasching” genannt… und ich hab folgendes gefunden…. Continue reading


Oct 16 2009

Hoppla Hop

Mal wieder scheint das Leben nur so an mir vorbei zu fliegen…

Schon wieder steht das Wochenende vor der Tür…  Morgen gehts mit Melanie nach Frankfurt, wo ich auch gleich schon verabredet bin. Samstag dann ins WayUp, evtl mit Abstecher über Offenbach… Dann zu Steffen, evtl wieder über Offenbach nach Frankfurt und wieder nach Karlsruhe… und nächste Woche bekomm ich mein Auto wieder.. gerade pünktlich zur “10 Jahre Toxic-Family”-Party, die am 24.10. stattfindet.. Abends zuvor dann noch das traditionelle Essen im “Princess Garden” in FFM sowie Abholung der Technik…

Samstag Aufbau, Einkaufen, Vorbereiten, im Choas den Kopf verlieren (wie jedesmal) und am Ende erstaunt sein, dass die Party schon wieder vorbei ist… 17 DJs auf 3 Floors sowie das offizielle WarmUp auf You FM mit Grille *freu* – toll…

UND die Groovies LIVE!!!

Außerdem,.. wenn alles klappt, werd ich an dem Wochenende (so um den dreh rum) auch noch Tante… Ich bin so gespannt.. Mein Bruder wird ein toller Papa… und er wird so stolz sein und ich freu mich auf die ersten Bilder…

Das Leben ist so etwas wunderbares… und aufregend und spannend und NIE langweilig.. jedenfalls nicht bei mir…  Aber jetzt muss ich erstmal schlafen gehen.. Sonst klappt meine Planung aufgrund akuten Schlafmangels nicht.. und das geht ja schließlich nicht 😉


Jun 29 2009

ein Wochenende in Karlsruhe

Ja, das war mein erstes Wochenende in Karlsruhe, seit ich wieder zur BA hier bin… Am Freitag war ausnahmsweise mal nicht vorlesungsfrei,… bzw. schon vorlesungs- aber nicht klausurfrei… Direkt im Anschluss gings auf den Sportplatz an der Welfenstraße, wo das 1&1-Fußballturnier stattfand. Nach ausreichend Bewegung (mich natürlich ausgeschlossen), Essen und Trinken, gingen Robin und ich noch ein Eis essen, während wir auf René warteten.

… auf zum Stadtgarten. Dort fand nämlich das legendäre 1&1 Sommerfest statt: Gutes Essen, gute Musik (auf der Bühne draussen spielten Groovy Connection) und natürlich jede Menge Alkohol. Leider hab ich mir in den Schuhen Blasen gelaufen… sonst hätt ich wohl noch länger getanzt.

Morgens gegen 6.30 Uhr kam ich dann daheim an und verbrachte den größten Teil des Tages im Bett. Gegen 21 Uhr fuhr ich dann noch zu David. Aber nach “V wie Vendetta” bin ich wieder heim. Sonntag Mittag wollten wir indisch Essen gehen. Nach Davids Anruf gegen Mittag vertröstete ich ihn auf ein Abendessen… 18.30 Uhr am Euro.. und es war wirklich lecker…  Und schon wieder ist Montag morgen und ich will gar nicht aus dem Bett.. bzw. in die BA zu 5 Std. Mathe, Rechnertechnik und Englisch 🙁

Ich brauch unbedingt Urlaub,.. oder Wochenende….


Feb 7 2009

mal wieder ein Lebenszeichen…

Das ist mein erstes Wochenende in Karlsruhe. Zuvor bin ich ja immer heim gefahren… Gestern Abend war ich mit Chris aus dem BA-Kurs in Karlsruhe unterwegs: Erst im Cafe Emaille etwas essen, dann im Irishpub und danach im Carambolage. Ich bin aus Frankfurt gar nicht mehr gewohnt, so früh am Abend loszuziehen.  Aber es ist auch schön, wenn man schon um 3.30 Uhr den Abend beendet und nach Hause fährt. Continue reading