Oct 21 2014

Facebook – Filter mit Listen umgehen

Ja, Meine Facebook-Abstinenz hat nicht lange gehalten.

Leider nutzen die meisten meiner Freunde fast ausschließlich WhatsApp oder Facebook zur Kommunikation. Auch Emails werden bei sehr vielen zur Kommunikation gar nicht verwendet.

Ich nutze Facebook viel weniger als zuvor… aber ich bin wieder da…

Krankheitsbedingt habe ich in den letzten Tagen dann doch recht häufig auf mein Smartphone gestarrt – und es kam mir so vor, als passiere da draußen recht wenig. Doch das ein oder andere mal, wurden mir dann “wie aus heiterem Himmel” Beiträge, die schon Stunden bis Tage zurück lagen, angezeigt. Zuvor wurden diese ganz offensichtlich von Facebook herausgefiltert und nicht angezeigt…

Ich erinnerte mich, dass Nico, ein Freund von mir, schon vor  mehrern Monaten über genau auf diesen Filter hingewiesen und das “Erstellen von Listen” empfohlen hatte, um genau die Neuigkeiten zu erhalten, die man haben möchte.

filterbook - mit Listen den Filter umgehenVielleicht vermisst Du ja auch einiges an Neuigkeiten von Deinen Freunden. Ich werde hier kurz erklären, wie man diese Listen anlegt.

1. Auf der Facebook-Startseite befinden sich in der linken Spalte mehrere Kategorien blockweise dargestellt. Unter deinem Profil gibt es Seiten, Freunde, Gruppen, Interessen, Apps usw. Um eine Liste zu erstellen, benötigst du die “Interessen” – alternativ kannst du auch direkt auf https://www.facebook.com/bookmarks/interests klicken.

2. Auf dieser Seite kannst du durch den Klick auf “+ Liste erstellen” ebendies tun. Es öffnet sich ein Fenster, in dem die Seiten, die dir gefallen, die abonnierten Profile und deine Freunde angezeigt werden. Jetzt kannst du wählen, bei welcher der Seiten und Profile du keine Neuigkeiten mehr verpassen möchtest. Wähle diese aus und bestätige mit “Weiter”. Du kannst nun deiner Liste einen Namen geben. Ebenso kannst du festlegen, ob die Liste für andere sichtbar sein darf. Ich habe als Beispiel eine Liste öffentlich angelegt. Du findest unter https://www.facebook.com/lists/702494463173965 die Neuigkeiten von befreundeten Photographen.

3. Die Liste ist nun unter “Interessen” auf deiner Startseite gespeichert. Wenn Du sofort über Neugikeiten informiert werden willst, kannst du die Liste “zu deinen Favoriten” hinzufügen. Die Liste ist dann auf deiner Startseite im obersten Block unter deinem Profilbild zu sehen. Neben dem Namen der Liste wird dir mit einer Zahl bzw. “20+” angezeigt, ob und wieviele Nachrichten du noch nicht gesehen hast.

 


Sep 9 2014

Petition und Aktionen [bespitzeln]

Es gibt ja durchaus gute Aktionen und Petitionen im Netz. Natürlich ist es gut, wenn diese bekannt werden und verbreitet werden. Leicht ironisch wirken aber die “Social-Media-Zahlen” der folgenden Aktion [LINK zur Campact-Aktion]:
campact_bespitzeln_kurios

Ist doch Facebook immer und immer wieder bezüglich des Datenschutzes bedenklich… Besser gesagt: Nicht Facebook ist bedenklich, sondern die Nutzung für vertrauliche und doch recht private Daten – angefangen von “Juhu, 3 Wochen Urlaub, auf gehts ans Meer.” – also die Info, dass die Wohnung unbewohnt ist, über Wohnungsort, Familienbilder, usw.

Wenn hier also ein Slogan wie “Wir lassen uns nicht länger bespitzeln” für Unterstützer werben soll und Facebook das Medium #1 ist – nach Email selbstverständlich, klingt da doch etwas Ironie mit durch.

Allerdings könnte man die Zahlen auch anders auslegen: Gerade auf Facebook ist ein “sensibel machen für den Umgang mit sensiblen Daten” wichtig. Denn so ist es nunmal. Die Auswirkungen, die ein einfaches Beobachten der öffentlich zugänglichen Daten oder auch der “mit dem Freundeskreis”-geteilten Daten, mit sich ziehen können, sind gravierend. Solange Dir niemand etwas böses will, merkst Du vielleicht gar nichts davon… Aber WENN… dann ist es zeit- und nervenraubend, das, was womöglich angerichtet wurde,  wieder auszubügeln.
campact_bespitzeln_kurios_short

Wir hatten da vor einer Weile ein recht Interessantes Gespräch: Es ging darum, wie PCs infiziert werden könnten. Thematisch fing es bei recht einfachen Tatsachen wie Phishing-eMails an, ging über Plug-Ins für Software, die oft von Anti-Viren-Software angemahnt werden, weil es ja potentielle Schadsoftware ist, die man dort installiert bis über gecrackte Betriebssyssteme wie Windows, bei deren Installation man sich ja schon ein möglicherweise infiltriertes System installiert. Auf die Aussage “Du nutzt NATÜRLICH eine gekaufte Windows-Lizenz und keinen Crack” wurden die Augen unseres Gegenübers immer größer, weil ihm erst jetzt bewusst wurde, wie sicher wir uns beim einfachen Nutzen eines PCs fühlen, weil Windows für die meisten doch die gewohnte Umgebung darstellt. Dass man sich hier schon ganz selbstverständlich auf illegale Pfade begibt und dennoch erwartet sicher zu sein, zeigt einmal mehr auf, wie wenig ausgeprägt das Sicherheitsbewusstsein ist. Und ich bezweifel, dass unser Gegenüber da die Ausnahme bildet.

Deshalb: Wichtiger, als den Datenschutz anzuprangern ist meiner Meinung nach, das Sicherheitsbewusstsein bzw. den Umgang mit sensiblen Daten zu schulen.


Mar 7 2011

Animation und Cinema4D

cinema4d

Ich hab mit Cinema4D eine Animation für die Vorlesung ComputerGrafik erstellt. Meine Studienarbeit wird ja auch noch animiert. Dementsprechend folgen auch weitere 😉

Hier erstmal das erste: LINK YOUTUBE

Ich nenne die Szene “das letzte Abendmahl”, allerdings in einem eher makaberen Zusammenhang. Es werden Tabletten, Kapseln und ein Glas mit Wein gezeigt. Die Kerze flackert…  Nichts weltbewegendes.. aber ich wollts mal zeigen, was man mit einfachen Mitteln recht schnell erstellen und animieren kann.


Feb 22 2011

Das einzig Beständige ist die Veränderung…

Die letzte Phase des Studiums hat begonnen. Am Wochenende, bevor der letzte Vorlesungsblock begann, war ich gemeinsam mit Fendee nochmal ganz weit weg vom Alltag: Barcelona!

Freitag früh gings vom Flughafen Baden-Airpark mit Ryanair nach Girona und von dort mit dem Bus nach Barcelona. Tolle Stadt, direkt am Meer, faszinierendes gotisches Viertel, kleine verwinkelte Gassen, Sonne und Wärme. Märkte, Verkaufsstände, jede menge kleine Läden innerhalb des gotischen Viertels….

Leider ging es am Montag morgen schon wieder zurück. Wir waren jeden Abend schlag-k.o. Aber es war soooo schön. Und ich komme definitiv wieder 🙂

Ich hab mich dazu entschlossen, wieder im CO2 zu arbeiten. Ich mag das Disco-Geschehen und das direkte Bedienen (PreSales) als Servicekraft dann doch lieber als das Abräumen (Post-Sales) im Vapiano.

Achja…. Gestern hab ich mir dann jetzt tatsächlich das HTC Desire bestellt 🙂 Nachdem ich alle Handy- und DSL-Verträge gekündigt habe, komme ich mit nem jetzt bestellten Tarif (1 GB Datenvolumen, dann gedrosselt und 9ct pro SMS/Minute) für 14,99 EUR + 10 EUR fürs Handy immernoch günstiger weg… in nem D-Netz (congstar).

An der DHBW, bei Freunden und in der Firma hab ich ja jeweils Netz.

Achja… ich mit Fendee auf dem WiseGuys-Konzert hier in Karlsruhe 🙂 🙂 Seitdem läuft die CD im Auto wieder hoch und runter 😉


Jan 28 2011

Ja oder Nein…

HTC Desire

HTC Desire

Es gibt doch schon ne ganze Weile so tolle Android Handys… Und immer häufiger durchstöber ich die verschiedenen Angebote. Von der 1&1 All-Net-Flat über Voadafone-Angebote oder Congstar bis hin zum Einzelkauf mit Prepaid Karte.

Aktuell tendiere ich zum Kauf eines HTC Desire und zur Nutzung des Klarmobil Internet Flat 5000. Mein Nokia würde ich dann zum Telefonieren weiter nutzen… Im Klarmobil-Tarif sind 5 GB Datentransfer ohne Drosselung enthalten, ohne, dass ich vertraglich gebunden bin.

Allerdings bin ich mir, wie so oft, zu geizig… Eigentlich will ich doch gar nicht immer und überall erreichbar sein. Und während des Autofahrens kann ich ja schlecht im Internet surfen oder chatten. Und solange ich hin und her überlege, kommt mir wohl kein neues Gerät ins Haus bzw. in die Tasche….


Dec 7 2010

Support für Wikileaks-Skandal

WikiLeaks

Meinen Support habt ihr… Wahnsinn, dass dem Wikileaks-Chef nun Vergewaltigung nachgesagt wird. Vor ein paar Monaten wäre es noch Kinderpornographie gewesesen, was Sie ihm vorwerfen würden… Aber das wäre zu offensichtlich.

Hier der Link zum Post auf taz.de


Jul 29 2010

DB Upgrade WordPress

da hab ich mich gewundert, warum ich keine Beiträge mehr schreiben konnte… Das Upgrade von WordPress braucht die MySQL Version 5.0 – glücklicherweise gibts ja links mit Beschreibungen im Internet 😉

Link zur Anleitung