kurze Begegnungen

Es gibt sie immer wieder – diese kurzen und doch irgendwie intensiven Begegnungen. Tief, intensiv, als wäre dieser Moment der Begegnung von einer höheren Macht geplant und vorgesehen. Ganz gleich, ob man an Gott, Götter, eine höhere Macht oder einfach daran hlaubt, dass guten Menschen gute Dinge passieren – im Sinne von Karma – eine Art Ausgleich von dem, was man gibt und dem, was man bekommt.
Und genauso schnell sind solche Momente aber leider auch wieder vorbei.

Eine solche Person war Szasza für mich. Wir hatten uns ein gutes 3/4 Jahr zuvor flüchtig kennengelernt. Erneut und zu mehr Kontakt kam es erst viel später.
Geplant war, sie und ihren Freund im Urlaub zu treffen. Als wir mehr Kontakt hatten, fand ich es schade, dass wir nicht schon zuvor mehr miteinander zu tun hatten. Umso mehr freute ich mich auf den Urlaub, fernab von Alltag und der “ich hab dieses und jenes gehört”-Mentalität einiger Karlsruher.
Doch soweit kam es nicht. Durch einen Verkehrsunfall auf Koh Samui wurde sie dem Leben entrissen.

Wir sind jetzt zwar im Urlaubsparadies angekommen – doch ist auch der schönste Urlaub getrtrübt – und ich betrübt – wenn ein Mensch auf den man sich gefreut hat, mit dem man sich auf eine ganz eigene Art verbunden gefühlt hat, nicht mehr da ist – und es auch nie wieder sein wird…

Ich weiß auch nicht, ob diese besondere Art der Begegnung auf Gegenseitigkeit beruht hat… Das ist aber ja auch nicht mehr wichtig. Eine vielleicht gute Freundschaft war bereits vorbei, bevor sie wirklich beginnen konnte.
Ich habe Gespräche, Treffen und Emails herausgeschoben… wir treffen uns im Paradies!
Gemeint war aber doch “das Paradies auf Erden” – hier auf Koh Samui.

“LEBE! LIEBE! LACHE!” – Das steht auf Deinem Facebook-Titelbild.
Du hast Deinen “Sinn des Lebens” gefunden – und gelebt.

szasza

“Wir treffen uns im Paradies”
Ruhe in Frieden – du lebst in unserer Erinnerung.


One Response to “kurze Begegnungen”

Leave a Reply